GedichtwettbewerbJungeMaedchenEsperanto-Gedichtwettbewerb für Schülerinnen und Schüler
von Esperanto Hamburg e.V.

im Kulturladen St. Georg, Alexanderstr. 16,  20099 Hamburg
am Freitag 09.09.2016 19.00 – 21.00 Uhr


 

Warum solltest du am Esperanto-Gedichtwettbewerb teilnehmen?

 

  1. Weil du dich für Sprachen interessierst:
    In unserer Gesellschaft werden in zunehmendem Maße verschiedene Sprachen gesprochen. Nicht nur unser Land, die ganze Welt wird immer „internationaler“. Speziell für die inter-nationale Verständigung wurde Esperanto geschaffen. Es ist eine Plansprache, die auf neu-traler Basis mit besonderem Blick auf klaren Aufbau und leichte Erlernbarkeit entwickelt wurde. Neutral bedeutet, dass Menschen mit verschiedenen Muttersprachen miteinander kommunizieren können, ohne dass eine ihrer eigenen Sprachen bevorzugt wäre.
  1. Weil du deine Sprachbegabung testen möchtest:
    Auch, wenn es relativ einfach ist, einen Esperanto-Text vorzulesen, muss man beim Vorlesen eines Gedichtes auf Betonung, die richtige Lautstärke beim Sprechen und eine klare Aus-sprache achten. Wenn man dazu Lust hat, kann das richtig Spaß machen, besonders, wenn du merkst, wie das Publikum deinen Einsatz aufnimmt.
  1. Weil du Gedichte magst:
    Mit Gedichten lassen sich in genialer Weise Gedanken und Gefühle ausdrücken. Eigentlich noch besser geht das vielleicht nur mit einem Lied, aber auch dafür wird ja ein Gedichttext verwendet.

Übrigens:
Die UNESCO hatte für  den 21. März 2016 einen „Welttag der Poesie“ ausgerufen, mit dem an den Stellenwert der Poesie, an die Vielfalt des Kulturguts Sprache und an die Bedeutung mündlicher Traditionen erinnert werden sollte.


Beispiele für vorgelesene Gedichte

 


Link zum kompletten Gedichttext: Love’s secret


Link zum kompletten Gedichttext: Die drei Spatzen


Warum führt Esperanto Hamburg den Gedichtwettbewerb durch?

 

  1. Weil die gute Idee Esperanto Unterstützung verdient:
    Esperanto wird nicht wie andere Sprachen in unseren Schulen unterrichtet. Wie soll man etwas über diese Sprache erfahren? Bisher geht das meist über „Mund-zu-Mund-Propaganda“ und den ehrenamtlichen Einsatz der Esperanto-Sprecher.
  2. Weil wir darauf hinweisen wollen, dass Esperanto viele Vorteile bietet, z.B.:
    Kommunikation mit Leuten weltweit auf neutraler Basis, Teilnahme an Esperanto-Treffen (national/international), leichtere Erlernbarkeit von Fremdsprachen, wenn man sich vorher mit Esperanto beschäftigt hat.

 


Anmeldefaltblatt und Informationen zum Wettbewerb

Hier findest du das Anmeldefaltblatt mit den Bedingungen.

anmeldefaltblattFür die Aussprache gibt es in der internationalen Sprache Esperanto klare, einfache Regeln. Wer diese beherrscht und noch zur Schule geht (Höchstalter 19 Jahre), kann sich für den Esperanto-Gedichtwettbewerb bis zum 14.07.2016 anmelden. Ihr braucht die Gedichte nicht auswendig zu lernen! Ihr sollt sie nur gut vorlesen. Beispiele findet Ihr auf den folgenden Seiten. Für das Vorlesen des Esperanto-Gedichtes und der deutschen Version (oder in einer anderen Sprache, siehe Anmeldeformular) stehen Euch zusammen ca. 5 Minuten zur Verfügung, d.h. das gewählte Gedicht sollte nicht länger als maximal 100 Wörter sein. Eine umfangreiche Gedichtsammlung findet ihr auf www.poezio.net, passende Beispiele daraus auch hier weiter unten.

Aus den rechtzeitig vorliegenden Anmeldungen werden zehn Teilnehmer/innen ausgewählt.  Diese erhalten dann eine Einladung. Es winken Geldpreise bis zu  50 € sowie Sachpreise.  Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Mit der Anmeldung bitte auch die Einverständniserklärung des/der Erziehungsberechtigten mit abgegeben.  Fotos, Film- und Tonaufnahmen vom Wettbewerb werden nur nach vorherigem Einverständnis veröffentlicht. Dazu werden am Abend entsprechende Formulare bereitgestellt. Meldet Euch bei uns, wenn Ihr Hilfe bei der Gedichtauswahl braucht und/oder unter Anleitung üben wollt!! info@esperanto-hamburg.de oder Telefon 0160-1733980.

 


Hinweise zur Aussprache im Esperanto:

Die Vokale i und u sind geschlossen, e und o halboffen, a offen – etwa wie in Igel, Ufer, Heft, Rock, Atem. Die Vokale sind mittellang auszusprechen – in betonten Silben werden Vokale oft etwas länger, in unbetonten etwas kürzer ausgesprochen.

c    Cäsar      ĉ    Tschad      ĝ    Dschungel      ĵ    Journal      ŝ    Schiff      ĥ    nach

v    Wilhelm      s    Straße (stimmlos)      z    Rose (stimmhaft)

ŭ   verschmilzt mit dem vorangehenden Vokal (z. B. a) zu einer Silbe: wie in Baum. Jedes Wort wird so gelesen, wie es geschrieben wird. Die Betonung liegt immer auf der vorletzten Silbe.

Hörbeispiele bei:                           http://de.lernu.net/enkonduko/lingvoprezento/alfabeto.php

 


Gedichtvorschläge

Folgende Gedichte schlagen wir dir vor (über den Link kommst du zur entsprechenden Seite auf www.poezio.net)

Klaus Groth: Abendfreden – Vespera paco
http://www.poezio.net/version?poem-id=553&version-id=1114,1184&order=title

Siegfried Einstein: An den Herbst – Al la aŭtuno
http://www.poezio.net/version?poem-id=653&version-id=1312,1313&order=title

Christian Morgenstern: An die Wolken – Al la nuboj
http://www.poezio.net/version?poem-id=78&version-id=152,153&order=title182

Joachim Ringelnatz: Arm Kräutlein – Mizera herbeto
http://www.poezio.net/version?poem-id=529&version-id=1051,1052&order=title

Manfred Hausmann: Der Wasserfall – La akvofalo
http://www.poezio.net/version?poem-id=945&version-id=1900,1901&order=title

Christian Morgenstern: Die drei Spatzen – La tri paseroj
http://www.poezio.net/version?poem-id=73&version-id=142,143&order=title

Theodor Storm: Die Stadt – La urbo
http://www.poezio.net/version?poem-id=173&version-id=345,348&order=title

William Blake: Love’s secret – La Sekreto de Amo
http://www.poezio.net/version?poem-id=1047&version-id=2123,2124&order=title

Edgar Yipsel Harburg: Somewhere over the Rainbow – Trans ĉielarko
http://www.poezio.net/version?poem-id=979&version-id=1975,1976&order=title

 

Visit Us On FacebookCheck Our Feed